Archiv Neuigkeiten

Entschädigung für deutsche Zwangsarbeiter

Mein Vorschlag, weiter macht Astrid. Das kleine Bild wird auf der Startseite angezeigt nur wenn die News an erster Stelle steht. Gruß, Hugo

Wichtige Termine 2016

Programm
des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen und des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza” für das Jahr 2016*

  1. Des 118. Geburtstags von Alexander Tietz (9.01.1898 - 10.06.1978), in Reschitza, im Januar 2016 gedacht;
  2. 71 Jahre seit dem Beginn der Russlanddeportation der Rumäniendeutschen und 66 Jahre seitdem die letzten Russlanddeportierten heimkehrten - Gedenkveranstaltungen in Reschitza, am 21. Januar 2016;
  3. Faschingsveranstaltungen, 23. Januar - 9. Februar 2016;
  4. „Den Gekreuzigten liebend“ (ökumenische Vorbereitungsveranstaltung zum Osterfest, XI. Auflage), 17. März 2016;
  5. „Kinder malen ihre Heimat” (XIII. Auflage), 2. April 2016;
  6. „Deutsche Literaturtage in Reschitza” (XXVI. Auflage), 15. - 18. April 2016;
  7. „Reschitzaer Deutscher Frühling” (Kulturveranstaltungen, XIV. Auflage), 5. - 29. Mai 2016;
  8. „Gruß an dich, Kindheit“ (Veranstaltung zum internationalen Kindertag, VIII. Auflage), 1. Juni 2016;
  9. „Juni - unser Ausstellungsmonat” (IX. Auflage), 1. - 30. Juni 2016;
  10. Philatelistische Ausstellung „RESCHITZA - 245 JAHRE”, 1. - 2. Juli 2016;
  11. „Wolfsberg im September” (Kulturveranstaltungen am Dach des Banater Berglands, XVIII. Auflage), 23. - 25. September 2016;
  12. „Deutsche Kulturdekade im Banater Bergland” (XXVI. Auflage), 7. - 16. Oktober 2016, mit dem XXIII. Heimattag der Banater Berglanddeutschen in Reschitza, am 9. Oktober 2016;
  13. „XIII. Musik- und Chortreffen der Banater Berglanddeutschen”, 8. Oktober 2016;
  14. „22. Reschitzaer Deutsches Trachtenfest”, 9. Oktober 2016; 15. Projekt „Mehr Allerseelen-Kerzen auf unseren Friedhöfen“ (IX. Auflage), 1. - 2. November 2016;
  15. 29 Jahre Tätigkeit des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ und „Reschitzaer Deutscher Herbst“ (Kulturveranstaltungen, XIV. Auflage), 3. - 30. November 2016.

Erwin Josef Ţigla

* Mit vorbehaltenen Änderungen der Organisatoren!

PROGRAMM SEPTEMBER 2015

  • 5. September, 18,00 Uhr, Deutsches Forum, Dognatschka:
    Kulturprogramm zum Kirchweihfest mit der deutschen „Enzian“-Volkstanzgruppe aus Reschitza.
  • 6. September, 18,00 Uhr, Kulturheim Darowa (Kreis Temesch):
    Beteiligung der deutschen „Enzian“-Volkstanzgruppe aus Reschitza an einem Kulturprogramm.
  • 7. September, 18,00 Uhr, römisch-katholischer Friedhof, Dognatschka:
    Prozession am Friedhof, anlässlich des Kirchweihfestes.
  • 8. September, 11,00 Uhr, römisch-katholische „Maria Geburt“-Kirche, Dognatschka:
    Heilige Messe zum 274. Kirchweihfest der römisch-katholischen „Maria Geburt“-Kirche.
  • 9. September, 11,00 Uhr, Galerie der Kulturbehörde Karasch-Severin, Reschitza: Vernissage der Fotoausstellung „Split an der Adria“, mit Fotos von Erwin Josef Țigla.
  • 10. September, 17,00 Uhr, Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek, Reschitza:
    Buchpräsentation: „Werner Hirschvogel: Ein Leben für den Motorsport. Ein Lebenslauf = Werner Hirschvogel: O viață pentru sportul cu motorul. Autobiografie“, Verlag „Graph“, Reschitza, 2015.
  • 14. September, 16,00 Uhr, römisch-katholische „Kreuzerhöhung“-Kirche, Orawitza:
    Heilige Messe zum 283. Kirchweihfest der römisch-katholischen „Kreuzerhöhung“-Kirche.
  • 14. September, 17,00 Uhr, Platz vor der römisch-katholischen „Kreuzerhöhung“-Kirche, Orawitza:
    Kulturprogramm mit der deutschen „Enzian“-Volkstanzgruppe aus Reschitza und der deutschen „Magnificat“-Volkstanzgruppe aus Orawitza.
  • 17. September, 17,00 Uhr, Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek, Reschitza:
    Tag der deutschen Sprache. Interaktive Veranstaltung mit Hilfe von Prof. Sonia Maria Chwoika, die Deutsch-als-Muttersprache unterrichtet.
  • 18. - 20. September, Graz / Steiermark, Österreich:
    „Aufsteirern“, XIV. Auflage. In diesen beiden Tagen findet eine der größten Volkskulturveranstaltungen Österreichs statt, an der in diesem Jahr auch eine gemischte deutsche Volkstanzgruppe aus mehreren Ortschaften des Banater Berglands teilnimmt.
  • 25. September, 19,00 Uhr, Kulturhaus der Gewerkschaften, Reschitza
    Teilnahme der deutschen „Enzian"-Volkstanzgruppe an der „Langen Nacht der Bibliotheken"
  • 25. - 27. September, Wolfsberg:
    Veranstaltung „Wolfsberg im September“, XVII. Auflage.
  • 27. September, 15,00 Uhr, „Hl. Theresia von Ávila“-Kirche, Wolfsberg:
    Konzert des „Franz Stürmer“-Chors aus Reschitza.
  • 27. September, 16,15 Uhr, Gasthaus „La Scena“, Wolfsberg:
    Kulturprogramm mit Beteiligung der deutschen „Enzian“-Volkstanzgruppe aus Reschitza

25 Jahre "Demokratisches Forum der Banater Berglanddeutsche" und "Echo der Vortragsreihe"

Demokratisches Forum der Banater Berglanddeutsche
25 Jahre: 9.01.1990 - 9.01.2015

"Echo der Vortragsreihe"
25 Jahre: 1.02.1990 - 1.02.2015

Deutsche Literaturtage in Reschitza, XXV. Auflage, 17. - 20. April 2015

PROGRAMMÜBERSICHT:

Freitag, den 17. April 2015

11:00 Uhr, Galerie der Kulturbehörde Karasch-Severin:

  • Vernissage der Dokumentationsausstellung „Eminescu in Wien“. Autor: Dorel T. Uşvad (Temeswar / Wien).

16:00 Uhr, „Frédéric Ozanam“-Sozialzentrum:

  • Vernissage der Kunstausstellung „Scheinbar über die Wolken“ des Temeswarer Künstlers Dumitru Popescu;
  • Festliche Eröffnung in Deutsch und Rumänisch, durch Erwin Josef Ţigla;
  • Lesung der Autorin Nora Iuga (Bukarest): „Ich hatte ein schönes Leben“;
  • Lesung des Autors Joachim Wittstock (Hermannstadt): „Rätselhaft wie der Schnee: ein Todesfall. Prosafragment“;
  • Vortrag: „Mythos und Wirklichkeit in Adam Müller-Guttenbrunns Roman «Der große Schwabenzug»”, von Dr. Hans Dama (Wien, Österreich);
  • Lesung der Autorin Henrike Brădiceanu-Persem (Temeswar): „Lesezeit“;
  • Vortrag: „Quo vadis, deutsche Literaturtage“, von Dr. Carmen Elisabeth Puchianu (Kronstadt).

Samstag, den 18. April 2015

9:30 Uhr, Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek:

  • Vortrag: „Mythos Herta Müller”, von Univ.-Prof. Dr. András F. Balogh (Klausenburg);
  • Buchpräsentation und Lesung aus dem 2014 im Buchverlag für die Frau, Leipzig, Deutschland, erschienenen Band „Blick zurück durchs Küchenfester“ (Neuauflage) mit der Autorin Dagmar Dusil (Bamberg, Deutschland);
  • Buchpräsentation: Dr. Annemarie Podlipny-Hehn (Temeswar) stellt den 2014 im „Cosmopolitan Art“-Verlag Temeswar erschienenen 22. Sammelband „Stafette“ des gleichnamigen deutschen Literaturkreises aus Temeswar vor;
  • Buchpräsentation: Balthasar Waitz (Temeswar) stellt den 2015 im „Pollischansky“-Verlag Wien erschienenen Band „Banat. Gedichte“ von Hans Dama (Wien, Österreich) vor;
  • Lesung aus dem Band „Banat. Gedichte“ mit dem Autor Hans Dama (Wien, Österreich);
  • Buchpräsentation und Lesung aus dem 2014 im „Cosmopolitan Art“-Verlag Temeswar erschienenen Band „Immer nur lächeln, niemals betrübt“, mit der Autorin Edith Guip-Cobilanschi (Temeswar).

16:00 Uhr, Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek:

  • Vernissage der Kunstausstellung „Landschaften“ der Temeswarer Künstlerin Annemarie Podlipny-Hehn;
  • Lesung des Autors Benjamin Józsa (Hermannstadt) aus unveröffentlichten Texten: „Der Graphiker, das Schwein. Momente und Originale“;
  • Lesung des Autors Robert Tari (Temeswar): „Endzeit und Weltende: Pyramiden - Пирамида“;
  • Buchpräsentation: Veronika Haring (Marburg an der Drau, Slowenien) stellt die 2014 erschienene Anthologie „Vezi med ljudmi. 13. Zbornik kulturnega društva nemško govorečih žena MOSTOVI = Zwischenmenschliche Bindungen. 13. Sammelband des Kulturvereins Deutschsprachiger Frauen BRÜCKEN“, vor;
  • Lesungen folgender Autoren aus Marburg an der Drau, Slowenien: Ana Marija Pušnik und Aleš Tacer.

20:00 Uhr, Kulturpalais Reschitza, Sitz des „West“-Theaters:

  • Theateraufführung. Vorgestellt wird das Stück „Pflegefall”, von und mit Carmen Elisabeth Puchianu und Robert Gabriel Elekes, alias „Duo Bastet“ („Transilvania“-Universität Kronstadt).

Sonntag, den 19. April 2015

10:30 Uhr, „Frédéric Ozanam“-Sozialzentrum:

  • Lesung aus dem 2015 in Hermannstadt, im „Honterus“-Verlag erschienenen Band „Transitschatten“ mit der Autorin Dagmar Dusil (Bamberg, Deutschland);
  • Buchpräsentation: Balthasar Waitz (Temeswar) stellt den 2014 im „Cosmopolitan Art“-Verlag Temeswar erschienenen Band „Kulturspiegel. Beiträge zur Kulturlandschaft einer Vielvölkerregion“, Autorin: Dr. Annemarie Podlipny-Hehn (Temeswar), vor;
  • Buchpräsentation: Dr. Cosmin Dragoste (Craiova) stellt den 2014 erschienenen Band „mit schwalben am hut“ von Balthasar Waitz aus Temeswar, vor;
  • Lesung: „mit schwalben am hut“ (Lyrik) des Autors Balthasar Waitz (Temeswar).

13:00 Uhr:

  • Literarische Reise im Banater Bergland.

Montag, den 20. April 2015

10:00 Uhr, „Diaconovici - Tietz“-Lyzeum Reschitza:

  • Lesung für die Klassen V - VIII, deutsche Abteilung, mit Dagmar Dusil (Bamberg, Deutschland);

10:00 Uhr, „Diaconovici - Tietz“-Lyzeum Reschitza:

  • Buchpräsentation für die III. und IV. Klasse, deutsche Abteilung. Aleš Tacer (Marburg an der Drau, Slowenien) stellt seinen 2015 beim Kulturverein Deutschsprachiger Frauen „Brücken“ erschienenen Band „Wunderbaum und Zauberlöffel“ vor und liest daraus.

Programm Gedenkveranstaltungen Juni 2014 zu hundert Jahren seit dem Beginn des 1. Weltkrieges

JUNI - UNSER AUSSTELLUNGSMONAT“ (VII. Auflage)

  • 3. Juni 2014, 18,00 Uhr, „Semn de Carte = Lesezeichen“-Buchhandlung Reschitza:
    Ausstellung mit Holzschnitzereien, von Mitgliedern des Kunstkreises „Jakob Neubauer“ des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen aus Reschitza angefertigt.
  • 5. Juni 2014, 16,30 Uhr, Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek Reschitza:
    Malereiausstellung Viorica Ana Farkas aus Reschitza.
  • 12. Juni 2014, 10,00 Uhr, Volksschule II Feldbach, Steiermark / Österreich:
    „Kinder malen ihre Heimat“ (XII. Auflage): Vernissage der Ausstellung mit internationaler Beteiligung und die Preisverleihung des Wettbewerbs 2014 für die Teilnehmer aus Österreich und Slowenien.
  • 13. Juni 2014, 16,30 Uhr, Flur des „Ceahlăul“-Hotels Piatra Neamț:
    Malereiausstellung Doina und Gustav Hlinka aus Reschitza, im Rahmen des III. Treffens der Altreichdeutschen.
  • 15. Juni 2014, 11,00 Uhr, Römisch-Katholische „Heilige Theresia vom Kinde Jesu“-Kirche Piatra Neamț:
    Heiligsprechung im Vatikan am 27. April 2014 der Päpste Johannes III. und Johannes Paul II. Philatelistische Ausstellung mit Exponaten aus der Sammlung Erwin Josef Ţigla, organisiert im Rahmen des VIII. Treffens der Altreichdeutschen.
  • 17. Juni 2014, 16,30 Uhr, Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek Reschitza:
    Fotoausstellung „Gipfel und Fjorde - Norwegen“, mit Fotos von Luise und Francisc Finta und Anca Căceu, alle aus Temeswar.
  • 19. Juni 2014, 18,00 Uhr, „Frédéric Ozanam“-Sozialzentrum Reschitza:
    Philatelistische Ausstellung zum Thema „Kulturhauptstädte Europas 2000 - 2014“, mit Exponaten aus der Sammlung Erwin Josef Ţigla (Reschitza).
  • 21. Juni 2014, 11,00 Uhr, Ortsforum Bokschan:
    Foto-Ausstellung „Album-Blätter“. Es stellt der 91-jährige Karl Franz Szelhegyi-Windberger (Temeswar), aus.
  • 24. Juni 2014, 18,00 Uhr, „Frédéric Ozanam“-Sozialzentrum Reschitza:
    Ausstellung zum rumänischen Festtag „Sânziene“, mit Kunstarbeiten von Carola Fritz, Adriana Oancea-Şuteu (Temeswar), Ioana Mihăescu und Maria Tudur (Reschitza).
  • 26. Juni 2014, 16,30 Uhr, Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek Reschitza:
    Fotoausstellung „Denkmäler im Banater Bergland, die an den Ersten Weltkrieg erinnern“.

PROGRAMM „RESCHITZAER DEUTSCHER FRÜHLING“, XII. Auflage, 2014

  • 8. Mai, 16,30 Uhr, Kunstgalerie der Kreisdirektion für Kultur Karasch-Severin, Reschitza: „Mit dem Pinsel auf dem Himmel Europas“ (VII. Auflage). Kunstausstellung zum Europatag, mit Beteiligung des Malereikreises „Deutsche Kunst Reschitza“ (Leitung: Doina und Gustav Hlinka) des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen.
  • 9. Mai, 11,00 Uhr, Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek Reschitza: „Bedeutende politische Persönlichkeiten der Europäischen Union“. Veranstaltung zum Europatag mit Schülern der deutschen Abteilung des „Diaconovici - Tietz“-Lyzeums Reschitza. Koordination: Prof. Dolores Weisz und Prof. Sonia Maria Chwoika. Vernissage der Fotoausstellung zum Muttertag, mit Fotos aus der Sammlung Prof. Dolores Weisz.
  • 9. Mai, 15,30 Uhr, Kulturpalais (Sitz des „West“-Theaters), Reschitza: Festkulturprogramm zum Europatag und Muttertag, mit Beteiligung des „Banater Bergland“-Musikensembles, des „Franz Stürmer“-Chors, der „Rolf Bossert“-Schülertheatergruppe und der deutschen „Enzian“-Volkstanzgruppe aus Reschitza.
  • 10. Mai, 12,00 Uhr, „Frédéric Ozanam”-Sozialzentrum Reschitza: „Die Natur und wir“: Vernissage der IX. Auflage der gemeinsamen Ausstellung der Vinzenzgemeinschaft Reschitza (Malereikreis, koordiniert von Maria Tudur) und der „Rudolf Walther“-Stiftung Temeswar (Malereikreis, koordiniert von Adriana Oancea-Şuteu).

PROGRAMM 20. - 30. MAI 2014

  • 20. Mai, 15,30 Uhr, Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek Reschitza: Buchpräsentation in rumänischer Sprache. Es wird das Buch „Maica Domnului de la Scăiuș” (Verlag der Schwestern der Allerseligsten Jungfrau Maria von Loreto; Baia Mare, 2014), auf Deutsch „Die Mutter Gottes von Scăiuș“, Autor: Seine Exzellenz Alexandru Mesian, griechisch-katholischer Bischof von Lugosch, vorgestellt.
  • 28. Mai, 17,00 Uhr, Wirtschaftszentrum Anina: Buchpräsentation: Erwin Josef Țigla (Hrsg.), „Semmeringul Bănățean: Calea ferată Oravița - Anina / Der Banater Semmering: Die Eisenbahnlinie Orawitza - Anina“, die 57. Buchveröffentlichung des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“.
  • 29. Mai, 18,30 Uhr, Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek Reschitza: Festkonzert zur Inbetriebnahme des neuen „Irmler“-Pianinos des Hauses.
  • 30. Mai, 15,30 Uhr, Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek Reschitza: „Ich begrüße dich, Kindheit!“ (VI. Auflage), mit der Beteiligung des „Menestrelul”-Chors des Kinder- und Schülerpalastes Reschitza (Dirigent: Prof. Adriana Teodora Ponoran) und der I. Klasse der deutschen Abteilung des „Diaconovici – Tietz“-Lyzeums Reschitza, Lehrerin Daniela Schmiedt.

FASCHINGSPROGRAMM 2014

FASCHINGSPROGRAMM 2014

  • 8. Februar, 16,00 Uhr, Forumssitz Reschitza (Oituzului-Straße 6):
    Nudelparty der Jugendlichen. Erste Faschingsveranstaltung 2014.
  • 9. Februar, 15,00 Uhr, DFBB-Ortsforum Bokschan:
    Faschingsunterhaltung, mit den Jugendlichen der deutschen „Freundschaft“-Volkstanzgruppe aus Bokschan.
  • 11. Februar, 15,30 Uhr, Forumssitz Reschitza (Oituzului-Straße 6):
    Nudelparty der Erwachsenen, mit dem „Banater Bergland“-Musikensemble.
  • 13. Februar, 15,00 Uhr, Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek, Reschitza:
    Vernissage der Fotoausstellung „Fasching in Dognatschka”, mit Fotos von Klaus Lucian Mihnea aus Dognatschka.
  • 15. Februar, 12,30 Uhr, DFDB-Ortsforum Nadrag:
    Faschingsunterhaltung, mit dem „Banater Bergland“-Musikensemble aus Reschitza und mit Nikolaus Rudolf Pilly aus Kalan, mit seiner singenden Säge.
  • 18. Februar, 17,00 Uhr, Kindergarten mit verlängertem Programm Nr. 9 Reschitza:
    Kinderkarneval mit den Kindern der deutschen Abteilung des Kindergartens mit verlängertem Programm Nr. 9 Reschitza (Kindergärtnerin: Loredana Constantin).
  • 20. Februar, 16,30 Uhr, Galerie der Kreisdirektion für Kultur Karasch-Severin, Reschitza:
    Ausstellung „Karneval der Farben“ (VI. Auflage), mit Teilnahme des Malereikreises „Deutsche Kunst Reschitza“ (Leitung: Doina und Gustav Hlinka) des DFBB Reschitza.
  • 21. Februar, 16,00 Uhr, DFBB-Ortsforum Steierdof:
    Faschingsunterhaltung des Deutschen Forums Steierdorf / Anina und der Allgemeinbildenden Schule Nr. 2 Steierdorf.
  • 22. Februar, 11,00 Uhr, „Frédéric Ozanam”-Sozialzentrum Reschitza:
    Kinderkarneval mit den Kindern der deutschen Abteilung des Kindergartens mit verlängertem Programm „Semenik“ Reschitza (Koordinatorinnen: Elena Pirtea, Anita Havranko, Marinela Clavac und Edda Lupșiasca) und mit den Vinzenzkindern aus Reschitza (Direktor: Dipl.-Ing. Elfriede Gheorghiță).
  • 22. Februar, 17,30 Uhr, „George Suru”-Kulturhaus Karansebesch:
    Kulturprogramm zum Faschingsfest, von Kolping Banat organisiert, mit Beteiligung von Schüllern des „C.D. Loga”-Lyzeums aus Karansebesch und mit der deutschen „Enzian“-Volkstanzgruppe aus Reschitza (Leitung: Marianne und Nelu Florea).
  • 22. Februar, 19,30 Uhr, Kolping-Haus Karansebesch:
    Faschingsball, von Kolping Banat organisiert.
  • 28. Februar, 17,00 - 19,00 Uhr, „Diaconovici - Tietz”-Lyzeum Reschitza, Festsaal „Jean Monnet”:
    Karneval der Kinder und Schüler der deutschen Abteilungen des Kindergartens mit normalem Programm Nr. 5 und des „Diaconovici - Tietz“-Lyzeums Reschitza.
  • 1. März, 19,00 Uhr, Restaurant „Duşan şi Fiul“ auf der Lupaker Straße, Reschitza:
    Großer Faschingsmaskenball.
  • 2. März, ab 15,00 Uhr, vom Sitz des DFBB-Ortsforums Dognatschka:
    Faschingstreiben mit der Faschingspuppe „Johann“ durch die Straßen Dognatschkas.
  • 3. März, 17,00 Uhr, Forumssitz Reschitza (Oituzului-Straße 6):
    Krapfenparty der Jugendlichen.
  • 3. März, 18,00 Uhr, DFBB-Ortsforum Dognatschka:
    Faschingsunterhaltung, mit dem „Banater Bergland“-Musikensemble aus Reschitza und mit Nikolaus Rudolf Pilly aus Kalan, mit seiner singenden Säge.
  • 4. März, ab 15,00 Uhr, vom Sitz des DFBB-Ortsforums Dognatschka:
    Faschingstreiben mit der Faschingspuppe „Johann“ durch die Straßen Dognatschkas, bis zur Mitternacht.
  • 4. März, 15,30 Uhr, Forumssitz Reschitza (Oituzului-Straße 6):
    Letztfaschingsunterhaltung: Krapfenparty der Erwachsenen, mit dem „Banater Bergland“-Musikensemble und mit Nikolaus Rudolf Pilly aus Kalan, mit seiner singenden Säge.

PROGRAMM SEPTEMBER

  • 1. September, 17,00 Uhr, Darowa (Kreis Temesch):
    Beteiligung der deutschen Volkstanzgruppe aus Orawitza an einem Kulturprogramm im Gemeindekulturhaus von Darowa (Kreis Temesch).
  • 7. September, 18,00 Uhr, Deutsches Forum Dognatschka:
    Kulturprogramm zum Kirchweihfest mit der deutschen „Freundschaft“-Volkstanzgruppe aus Bokschan.
  • 8. September, 11,00 Uhr, römisch-katholische „Maria Geburt“-Kirche, Dognatschka:
    Heilige Messe zum 272. Kirchweihfest.
  • 8. September, 14,00 Uhr, römisch-katholische „Maria Geburt“-Kirche, Tirol / Königsgnad:
    Heilige Messe zum 163. Kirchweihfest.
  • 8. September, 15,00 Uhr, Platz vor der römisch-katholischen „Maria Geburt“-Kirche, Tirol / Königsgnad:
    Kulturprogramm mit der deutschen „Enzian“-Volkstanzgruppe aus Reschitza und der deutschen Volkstanzgruppe aus Tirol / Königsgnad.
  • 14. September, 16,00 Uhr, Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek, Reschitza:
    Tag der deutschen Sprache. Interaktive Veranstaltung mit Hilfe der Lehrkräfte, die Deutsch als Muttersprache und als Fremdsprache unterrichten.
  • 14. September, 17,00 Uhr, römisch-katholische „Kreuzerhöhung“-Kirche, Orawitza:
    Heilige Messe zum 281. Kirchweihfest.
  • 14. September, 18,00 Uhr, Platz vor der römisch-katholischen „Kreuzerhöhung“-Kirche, Orawitza:
    Kulturprogramm mit der deutschen „Enzian“-Volkstanzgruppe aus Reschitza und der deutschen Volkstanzgruppe aus Orawitza.
  • 14. - 15. September, Graz (Steiermark / Österreich):
    „Aufsteirern“, XII. Auflage. In diesen beiden Tagen findet eine der größten Volkskulturveranstaltungen Österreichs statt, an der in diesem Jahr auch die deutsche „Freundschaft“-Volkstanzgruppe aus Bokschan teilnimmt.
  • 21. September, Schäßburg (Siebenbürgen):
    Auftritt der deutschen „Enzian“-Volkstanzgruppe aus Reschitza im Rahmen des Volkstum-Programms des 23. Sachsentreffens auf der Schäßburger Burg, das unter dem Motto „Kulturerbe - Gabe und Aufgabe” stattfindet.
  • 23. September, 11,00 Uhr, „Diaconovici - Tietz“-Lyzeum Reschitza:
    Begegnung mit Schülerinnen und Schülern der deutschen Abteilung zum Thema: „Das österreichische Bundesland Kärnten und seine internationalen Beziehungen”. Als Gäste: Mag. Udo Puschnig und Dr. Wolfgang Platzer vom Amt der Kärntner Landesregierung, Klagenfurt am Wörthersee, Österreich.
  • 23. September, 16,00 Uhr, „Alexander Tietz“-Bibliothek Reschitza:
    Präsentation des Buches „Kärnten Dokumentation Band 28 / 29. Dialog und Kultur. Europäische Volksgruppenkongresse 2011 und 2012” mit Beiträgen aus Rumänien durch Mag. Udo Puschnig und Dr. Wolfgang Platzer vom Amt der Kärntner Landesregierung, Klagenfurt am Wörthersee, Österreich. Präsentation des Buches: Erwin Josef Țigla, „3 x Klagenfurt“, die 56. Buchveröffentlichung des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“.
  • 28. - 29. September, Wolfsberg:
    Veranstaltung „Wolfsberg im September“, XV. Auflage.
  • 29. September, 15,00 Uhr, „Hl. Theresia von Avilla“-Kirche, Wolfsberg:
    Heilige Sonntagsmesse mit Beteiligung des „Franz Stürmer“-Chors aus Reschitza.
  • 29. September, 16,30 Uhr, Gasthaus „La Scena“, Wolfsberg:
    Kulturprogramm mit Beteiligung des „Banater Bergland“-Musikensembles, der deutschen „Enzian“-Volkstanzgruppe aus Reschitza und Ausstellung der Kunstkreise „Deutsche Kunst Reschitza“ - Malerei - und „Jakob Neubauer“ - Holzschnitzerei -, beide des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen.

PROGRAMM JULI 2013

  • 2. Juli, 8,00 Uhr, „Maria Fels“-Wallfahrtskirche Deutsch-Tschiklowa:
    Wallfahrtsmesse zum Kirchweihfest Maria Heimsuchung.
  • 3. Juli, 18,00 Uhr, Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek Reschitza:
    Veranstaltungsreihe „Peter Rosegger zum 170. Geburtstag und 95. Todestag“. Lesung, Buch-, Malerei- und Philatelie-Ausstellung zum Thema Peter Rosegger.
  • 8. Juli, 16,00 Uhr, Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek Reschitza:
    Aktiv für die Gesundheit • Interaktiver Vortrag in der Koordination von Helene Brezina (früher Reschitza, heute Deutschland).
  • 9. Juli, 18,00 Uhr, Deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek Reschitza:
    Veranstaltung zum Schluss des 26. Arbeitsjahres des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“.
    Im Programm:
    • Bericht des Vereinsleiters Erwin Josef Ţigla;
    • Musikprogramm, dargeboten vom „Franz Stürmer“-Chor und vom „Banater Bergland“-Musikensemble und Tanzvorführung seitens der deutschen „Enzian“-Volkstanzgruppe, alle Reschitza;
    • Ausstellung der Kunstkreise des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen (Holzschnitzereikreis „Jakob Neubauer“ - Leitung: George Molin, und Malereikreis „Deutsche Kunst Reschitza“ - Leitung: Doina und Gustav Hlinka).

Deutsche Literaturtage in Reschitza

XXIII. Auflage, 26. - 29. April 2013

PROGRAMMÜBERSICHT

Gesegnete Weihnachten und ein friedvolles neues Jahr!

Erwin Josef Ţigla
Vorsitzender des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen Leiter des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“

Kultur- und Erwachsenenbildungsverein "Deutsche Vortragsreihe Reschitza"

25 jähriges Jubiläum

1987 - 2012

PROGRAMM „RESCHITZAER DEUTSCHER FRÜHLING“

  • 9. Mai, 12,00 Uhr, deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek Reschitza:
    VERANSTALTUNG in rumänischer Sprache zum Tag der Unabhängigkeit Rumäniens und zum Europatag, mit Schülern des Wirtschaftskollegs des Banater Berglandes aus Reschitza (Leitung: Prof. Gabriela Gaşpar, Prof. Marius Cornici, Prof. Pf. Emil Varga).
  • 9. Mai, 18,00 Uhr, Buchhandlung„Semn de Carte = Lesezeichen“ Reschitza:
    MUSIKVERANSTALTUNG zum Europatag, mit Beteiligung von Prof. Georg Gassenheimer und dem „Franz Stürmer“-Chor, beide Reschitza.
  • 10. Mai, 11,00 Uhr, deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek Reschitza:
    „KUNST UND KULTUR in der EU“: Unter der Koordinierung von Prof. Dolores Weisz, Prof. Loredana Kylvania und Lehrerin Constanţa Bugariu, mit Schülern der Grundschule des „Diaconovici - Tietz“-Lyzeums Reschitza.
  • 10. Mai, 18,00 Uhr, Kunstgalerie der Kreisdirektion für Kultur und für das nationale Patrimonium Karasch-Severin:
    „MIT DEM PINSEL AUF DEM HIMMEL EUROPAS“ (V. Auflage). Kunstausstellung zum Europatag, mit Beteiligung des Malereikreises „Deutsche Kunst Reschitza“ (Leitung: Doina und Gustav Hlinka) und des Holzschnitzereikreises „Jakob Neubauer“ (Leitung: George Molin), beide Kreise innerhalb des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen.
  • 12. Mai, 15,30 Uhr, „Lyra“-Saal des „Sabin Păuţa“-Kunstlyzeums Reschitza:
    FESTKULTURPROGRAMM zum MUTTERTAG, mit Beteiligung des „Franz Stürmer“-Chors, der „Banater Bergland“- Musikformation und der deutschen „Enzian“-Volkstanzgruppe (alle Reschitza).
  • 12. Mai, 18,00 Uhr, Sitz des Ortsforums Lugosch:
    MUSIKPROGRAMM zum MUTTERTAG, mit Beteiligung der „Banater Bergland“-Musikformation aus Reschitza.
  • 14. Mai, 11,00 Uhr, deutsche „Alexander Tietz“-Bibliothek Reschitza:
    Zum MUTTERTAG. Buchvorstellung: „Die kleinen Raupe Nimmersatt“, nach Eric Carle, von den Vorschulkindern der deutschen Abteilung des Kindergartens mit verlängertem Programm Nr. 5 Reschitza, Kindergärtnerin Prof. Daniela Schmiedt, illustriert.

Ein gesegnetes Osterfest 2011

Das Demokratische Forum der Banater Berglanddeutschen wünscht seinen Mitgliedern, Freunden und Wohltätern ein gesegnetes Osterfest, 2011!

I.A. des DFBB-Vorstandes,
Erwin Josef Tigla

Weihnachten 2010, Neujahr 2011

Fröhliche Weichnachten!

Ein glückliches neues Jahr voller Gesundheit und Erfolge!

Crăciun Fericit!

Sănătate, fericire şi tot ce vă doriţi să vi se împlinească în anul care vine!

Merry Christmas!

Health, good luck and a happy new year! Joyeux Noël!

Les meilleurs vœux de santé et de bonheur. Bonne Année! Buon Natale!

Salute, buona fortuna e un anno nuovo molto fortunato!

Erwin Josef Ţigla

Vorsitzender des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen Leiter des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“

Preşedintele Forumului Democratic al Germanilor din judeţul Caraş-Severin Preşedintele Asociaţiei Germane de Cultură şi Educaţie a Adulţilor Reşiţa

Spendenaufruf für die Reparatur der „Wegenstein“ -Orgel in der römisch-katholischen Pfarrkirche „Maria Schnee“ in Reschitza

Im Dezember 2009 feierte man in der römisch-katholischen „Maria Schnee“-Pfarrkirche Reschitza 80 Jahre seit der Weihe ihrer Orgel. Drei Konzerte wurden zu diesem Anlass organisiert: das erste am 19. November mit Dr. Franz Metz aus Deutschland, das zweite am 21. Dezember mit dem tschechischen Orgelkünstler Pavel Kohout aus Prag und das dritte, ein Weihnachtskonzert, am 29. Dezember, mit Cristian Roşoagă (Orgel), George Gassenheimer (Violine) und Georg Colţa (Tenor).

Während all dieser Konzerte stand die von der Firma „Leopold Wegenstein & Söhne“ aus Temeswar gebaute Orgel im Mittelpunkt. Sie ist die einzige große klassische Orgel in Reschitza und nach der Orgel der Temeswarer Domkirche, der Bukarester Kathedrale und der Klosterkirche Maria-Radna eine der größten, die von der bekannten Temeswarer Firma gebaut wurde. Obwohl schon „altersschwach“ und überholbedürftig, dient sie noch ihrem Zweck bei den Messen und trägt dazu bei, dass begabte Musiker mit ihren Orgelkonzerten den Zuhörern angenehme Stunden bescheren.

Mehrere Initiativen wurden in letzter Zeit ergriffen um die Reparatur des Instruments zu unterstützen. Das Demokratische Forum der Banater Berglanddeutschen in Reschitza schließt sich diesen an und bittet alle, die mithelfen wollen und können, um finanzielle Unterstützung. Ersten Erkundungen zufolge werden die Kosten für die nötigen Reparaturen bis zu 8.000 Euro betragen, eine Summe welche die Pfarrgemeinde allein nicht aufbringen kann. Jede Spende ist willkommen und wird mit inniger Dankbarkeit entgegengenommen.

Das Demokratische Forum der Banater Berglanddeutschen

Spendekontonummer:
FORUMUL DEMOCRATIC AL GERMANILOR DIN JUD. CARAŞ-SEVERIN
Banca Transilvania Resita
IBAN: RO56BTRL01104205A31633XX
SWIFT BTRLRO22CSA
Mit dem Vermerk für Orgelreperatur Reschitza

20 Jahre Demokratisches Forum der Banater Berglanddeutschen!

Am 9. Januar 2010 feiert die deutsche Gemeinschaft im Banater Bergland 20 Jahre seit der Gründung ihrer repräsentativen Organisation im politischen, wirtschaftlichen und kulturell-geistlichen Leben, des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen!

Vor 20 Jahren, in einer Hochzeit des mittel- und osteuropäischen Umbruchs und Aufbruchs (Ende 1989 begann endlich auch in Rumänien und somit auch in Reschitza und im Südwesten des Landes eine neue Ära der Freiheit und Demokratie), wurde im Kulturhaus der Gewerkschaften, just in dem Saal, der uns, der „Deutschen Vortragsreihe Reschitza“, 1988 - 1989 verweigert wurde, um hier Vorträge zu halten (er wurde in Sitzungssaal der Rumänischen Kommunistische Partei umgebaut und nur die parteilichen Kreispolitiker konnten hier ihre Meetings organisieren) die Gründungssitzung des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen organisiert. Zu 90% der Gründungsmitglieder waren die treuen Hörer der „Deutschen Vortragsreihe Reschitza“, die, beginnend mit dem 19. November 1987, versucht haben, die deutsche Minderheit, soweit wie möglich, „lebendig“ zu halten!

20 Jahre sind seitdem vergangen, 20 Jahre von Höhen- und Tiefpunkten geprägt, wie in einer jeden Organisation. Was wir in erster Reihe in den verflossenen 20 Jahren erreicht haben, das sind Erfolge, die sich vielerorts und von vielen sehen lassen können. Zurzeit sind wir im Kranze der Rumäniendeutschen eine anerkannte und geschätzte Organisation, oft Vorzeigeschild durch unsere gesamte entfaltete Tätigkeit und Standhaftigkeit!

Das alles verdanken wir in erster Reihe unseren treuen Mitglieder vor Ort und ihren im Laufe der Jahre demokratisch gewählten Führungsgremien, ohne all denen wir das, was wir in den 20 Jahren aufgebaut haben, nicht erreicht hätten. Dazu schließen wir in unserem Dankwort auch unsere Freunde und Förderer im In- und Ausland ein, die uns vertraut haben und die wir, hoffentlich, nicht enttäuscht haben! Allen, unser innigster DANK!

Das Jahr 2010 steht für das Demokratische Forum der Banater Berglanddeutschen mit mehreren „runden“ Zahlen im Vordergrund:
- In der Zeitspanne 19. - 21. Januar gedenken wir in Reschitza der 65 Jahre seit dem Beginn der Russlanddeportation der Rumäniendeutschen und der 60 Jahre seit dem die letzten Russlanddeportierten heimkehrten;
- Am 1. Februar feiern wir 20 Jahre Monatschrift „Echo der Vortragsreihe“, unser Sprachrohr nach Außen;
- X. Auflage von „Kinder malen ihre Heimat” (jedes zweite Jahr veranstalteter Malwettbewerb mit internationaler Beteiligung von Schulkindern), mit der Ausstellungseröffnung am 10. April 2010;
- XX. Auflage der „Deutschen Literaturtagen in Reschitza”, 7. - 9. Mai 2010;
- XX. Auflage der „Deutschen Kulturdekade im Banater Bergland”, 1. - 10. Oktober 2010, mit dem XVII. Heimattag der Berglanddeutschen im Dorf Tirol = Königsgnad, am 3. Oktober 2010 (Jubiläum 200. Gründungstag des Dorfes und 170 Jahre römisch-katholische „Maria Geburt”-Kirche).

Das Jubiläum der 20 Jahre seit der Gründung des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen (9. Januar 1990) und das der 20 Jahre seit dem Erscheinen der Nummer 1 der Monatsschrift „Echo der Vortragsreihe” des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza” werden wir festlich in Reschitza, am 27. März 2010 feiern.

Aktiv und zuversichtlich im heurigen Jubiläumsjahr, aufbauend auf die Vergangenheit dieser deutschen Volksgruppe, die seit 1717 im Banater Bergland lebt und wirkt, blicken wir voller Hoffnung in die Zukunft der Banater Berglanddeutschen! Allen, die uns beistehen, allen, die uns dazu verhelfen, ein Berglanddeutsches Glück auf!

Erwin Josef Ţigla
Vorsitzender des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen (DFBB), Leiter des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“

Reschitza, am 9. Januar 2010, zum 20. Gründungstag des DFBB

Vorschriften der interkreislichen Briefmarkenausstellung mit ausländischer Beteiligung „ETNIC ’09“

  1. Das Demokratische Forum der Banater Berglanddeutschen wird zwischen dem 13. und dem 15. November 2009 in Zusammenarbeit mit dem Philatelistischen Verein aus Reschitza die erste Auflage der Briefmarkenausstellung "ETNIC '09" veranstalten. Diese Ausstellung findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Deutscher kultureller Herbst in Reschitza" statt.
  2. Die Ausstellung wird gemäß den F.F.R.- und F.I.P. -Vorschriften (nationale und internationale philatelistische Gremien) ablaufen. Dazu sind Philatelisten aus dem In- und Ausland eingeladen, welche Exponate mit dem Thema „Nationale Minderheiten“ und alles, was damit in Zusammenhang ist, besitzen.
  3. Alle Exponate sind Eigentum der Teilnehmer.
  4. Zur Briefmarkenausstellung „ETNIC ’09“ werden folgende Teilnehmergruppen zugelassen:
      A - Die Gruppe außerhalb des Wettbewerbs (Hors Concurs) für die Jurymitglieder und ihre Familien und für die Gäste;
      B - Die Wettbewerbgruppe mit zwei Abteilungen:
      Erwachsene (E) und Jugendliche (J) mit folgenden Untergruppen:
      a - thematische Sammlungen, welche Persönlichkeiten aus der Reihe der Minderheiten, sowie ethnische oder interethnische Aspekte aus den Bereichen Kultur, Literatur, Kunst, Nationales Kulturgut und Religion darstellen;
      b - Sammlungen von Ansichtskarten, die der oben genannten Thematik entsprechen;
      c - Sammlungen von Maximumkarten vom Punkt a;
      d - Sammlungen von Ganzsachen vom Punkt a;
  5. Die Teilnahme an der Ausstellung erfolgt aufgrund eines Einschreibegesuches, das vom Veranstaltungskomitee zur Verfügung gestellt wird.
  6. Für die Teilnehmer aus dem Inland müssen die Gesuche den Stempel des jeweiligen philatelistischen Vereins, zu dem sie gehören, aufweisen und werden bis am 31. Juli 2009 dem Veranstaltungskomitee an folgende Adresse gesandt: Biblioteca Germană „Alexander Tietz“, B-dul Revoluţiei din Decembrie, nr. 22, RO-320086 Reşiţa, Judeţul Caraş-Severin.
  7. Das Veranstaltungskomitee ist aufgrund räumlicher Knappheiten berechtigt, die Exponate zu akzeptieren oder zurückzuweisen und wird das bis am 31. August 2009 bekannt geben.
  8. Ein Exponat muss mindestens 3 Tafelseiten umfassen zu je 15 Blättern mit folgenden Maßen: 21 x 30 cm.
  9. Die Exponate müssen bis am 10. Oktober 2009 beim Veranstaltungskomitee an der oben genannten Adresse abgeliefert werden.
  10. Jedem Exponat muss ein Inventar in 3 Exemplaren beigelegt werden, mit Angabe der Zahl der Briefmarken oder Briefstücke die sich auf jedem Blatt befinden. Es wird auch der Wert des Exponats angegeben. Durchsichtige Plastikfolien müssen die Blätter schützen.
  11. Die Versand- oder Transportkosten für die Sammlungen werden von den Austellern getragen. Die Exponate werden den Ausstellern kostenpflichtlich, in maximal 30 Tagen nach dem Ende der Ausstellung, zugesandt.
  12. Das Veranstaltungskomitee garantiert während der Ausstellung die Sicherheit der ausgestellten Objekte.
  13. Die Jury wird aus 3 Mitgliedern und aus einem Sekretär, der nicht wahlberchtigt ist, bestehen.
  14. Die Entscheidungen der Jury werden nicht begründet und sind entgültig.
  15. Die Bewertungskriterien entsperchen den F.I.P -Richtlinien.
  16. Es werden folgende Auszeichnungen für die Briefmarkensammler, die am Wettbewerb teilgenommen haben, ausgehändingt:
    - Großes Vermeil-Diplom
    - Vermeil-Diplom
    - Großes Silber-Diplom
    - Silber-Diplom
    - Bronze-Silber-Diplom
    - Bronze-Diplom
    - Teilnahmediplom
  17. Das Veranstaltungskomitee wird das Ereignis duch philatelistische Mittel (spezielle Briefumschläge, Abstemplungen usw.) würdigen. Die Stempel, die angefertigt werden, müssen von der Generaldirektion der Post genehmigt sein, die Postämter können diese Sonderstempel an den betreffenden Daten benutzen.
  18. Die wertvollen Exponate werden mit verschiedenen philatelistischen Materialien, Büchern, usw. prämiiert.
  19. Durch das Komplettieren des Teilnahmegesuchs erklärt sich der Antragsteller mit den vorliegenden Vorschriften einverstanden.

Download PDF (108 kB)

Adresse des Veranstaltungskomitees:
Biblioteca Germană „Alexander Tietz“
B-dul Revoluţiei din Decembrie nr. 22
RO-320086 Reşiţa
Judeţul Caraş-Severin

Veranstaltungskomitee
Erwin Josef Ţigla
Ioan Borca
Gustav Hlinka

Aktive Banater Berglanddeutsche im September!

Der September 2009 ist ein Monat voll Aktivität für drei der deutschen Volkstanzgruppen aus dem Banater Bergland.

Nach dem 10. Ferienlager „Deutsch mit Spaß“ (Wolfsberg, 26. August - 2. September), organisiert vom Demokratischen Forum der Banater Berglanddeutschen, mit finanzieller Hilfe des Alpenländischen Kulturverbands „Südmark“ zu Graz / Österreich, wo Jugendliche aus den DFBB -Filialen Bokschan, Orawitza und Reschitza teilnehmen, folgt für die deutsche „Enzian“ -Volkstanzgruppe Reschitza eine Beteiligung am Festival der Ethnien im Banat, das dieses Jahr am 3. und 4. September in Herkulesbad organisiert wird. Die gleiche Tanzgruppe wird am Samstag, dem 5. September, anlässlich des Kirchweihfestes in Dognatschka auftreten und in der Zeitspanne 25. - 27. September an der vom Kultur- und Erwachsenenbildungsverein „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ organisierten Veranstaltung „Singendes, tanzendes, malendes Wolfsberg“, XI. Auflage, teilnehmen.

Die deutsche „Freundschaft“ -Volkstanzgruppe aus Bokschan wird in diesem September zum ersten Mal im Ausland auftreten. Sie nimmt zwischen dem 18 und dem 21. September, als Vertreter des Banater Berglands, in Innsbruck in Tirol am großen Festumzug und an den Festveranstaltungen anlässlich der 200-Jahresfeier des Tiroler Freiheitskampfes unter Andreas Hofer teil. Die gesamte Innsbrucker Veranstaltungsreihe findet unter dem Motto „Geschichte trifft Zukunft” statt. Die Bokschaner Jugendlichen sind die einizigen Vertreter aus Rumänien am Fest. Außerdem kommen noch Gruppen aus Italien (Südtirol), Deutschland, Schweiz, Frankreich, Russland, Lichtenstein und nicht zuletzt aus Österreich. Rund 26.000 Teilnehmer/-innen aus über 1.000 Vereinen der Traditionsverbände werden beim Landesfestumzug mitmarschieren.

In der gleichen Zeitspanne wird, auch zum ersten Mal im Ausland, die neue deutsche Volkstanzgruppe aus Orawitza auftreten. Sie nimmt am „Aufsteirern“ in der Landeshauptstadt der Steiermark, in Graz, teil. Dies wird der erstmalige Auftritt einer Banater Berglanddeutschen Volkstanzgruppe im Rahmen dieser Veranstaltung sein. Bereits zum achten Mal findet sich am Sonntag, dem 20. September 2009, die gesamte Steiermark in der Grazer Innenstadt ein, um sich von ihrer urtümlichen (besser: urtümlichen !!) Seite zu präsentieren. Einen Tag lang wird die Grazer Altstadt zur Bühne, kurzum zum Dorfplatz, wenn von über 2.500 Mitwirkenden, darunter auch die Orawitzaer, den 80.000 Besuchern Tanz, Musik, Gesang, Unterhaltung und Geselligkeit geboten wird.

Die Banater Berglanddeutschen sind aktiv, das ist aus dem mannigfaltigen Programm im September ersichtlich!

"Alexander Tietz"-Preis 2009 an Waldemar Günter König verliehen

Am 4. April 2009 bei der Vertreterversammlung des DFBB wurde der diesjährige „Alexander Tietz“-Preis an Herrn Dipl.-Ök. Waldemar Günter König verliehen. Die Laudatio hielt der Vorsitzende des DFBB Herr Josef Erwin Tigla.

Herr König beendete seine Dankesrede mit den Worten:

Gott gebe, dass unser Banater Berglandforum und die „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ noch viele Jahre den „Alexander Tietz“-Preis vergeben soll können und dass es auch in Zukunft noch haben wird, wen damit hier zu ehren!

Zum ersten Mal ein Buch in der Reschitzaer Umgangssprache

Karl Windberger-Szélhegyi
Mia Reschitzara. Earinnarungan mit Ealebnissn von Anno dazumal.

Herausgeber: Erwin Josef Ţigla.
Lektorat: Waldemar König, Erwin Josef Ţigla. Reschitza: „Banatul Montan"-Verlag, 2008, 490 S., Auflage: 300 Exemplare. ISBN: 978-973-1929-16-3.

Informationen darüber und zu Beziehen in Rumänien, Österreich und im weiteren Ausland (außer Deutschland) über:

contact@erwinjoseftigla.ro

In Deutschland über

Schulz.Anti@t-online.de

Einberufung der Vertreterversammlung

Aufgrund des Beschlusses des Vorstandes in der Sitzung vom 3. Februar 2009, berufe ich die Vertreter-Jahresversammlung des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen für Samstag, dem 4. April 2009, ab 10,00 Uhr, zum Sitz des „Alexander Tietz“- Jugend-, Dokumentations- und Kulturzentrums, Bd. Revoluţiei din Decembrie Nr. 22, ein.

Eingeladen sind als Gäste Vertreter des Banater Forums und der „Banatia” Temeswar, unser Abgeordneter im Rumänischen Parlament, Prof. Ovidiu Ganţ, Herr Unterstaatssekretär Dr. Zeno Karl Pinter und Prof. Dr. Horst Schmidt, Bundesobmann des Heimatverbands der Banater Berglanddeutschen in Deutschland e.V.

Die Tagesordnung sieht folgende Punkte vor:

  1. Bericht des Vorsitzenden Erwin Josef Ţigla;
  2. Politische Rundschau, von Kreisratsmitglied Prof. Josef Barna;
  3. Bericht zum Unterrichtswesen, von Lehrerin Yvonne Christa Demenyi;
  4. Bericht zur Wirtschaftstätigkeit, von Dipl.-Ök. Waldemar Günter König;
  5. Bericht zur Jugendarbeit und Kulturtätigkeit, von Kindergärtnerin Ingeborg Nemeşagu;
  6. Bericht zur Russlanddeportationsproblematik und Sozialwesen, von Karl Bereznyak;
  7. Finanzbericht, von Brigitte Cristea;
  8. Bericht der Zensoren;
  9. Diskussionen zu den Berichten;
  10. Wortergreifen der Gäste;
  11. Verleihung der höchsten Auszeichnung der Banater Berglanddeutschen, des „Alexander Tietz“-Preises, für das Jahr 2009 an Dipl.-Ök. Waldemar Günter König, Mitglied der DFBB-Exekutive und Wirtschaftsreferent des DFBB.


Erwin Josef Ţigla
Vorsitzender des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen

Reschitza, am 3. Februar 2009

Gemeinsam zum Wohle der Banater Berglanddeutschen

Hugo Balazs im Gespräch mit Herrn Erwin Josef Tigla

Der Reschitzarer Hugo Balazs aus Stuttgart traf Anfang Dezember 2008 in Ulm Herrn Erwin Josef Tigla, den Vorsitzenden des "Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen", der hier angereist war, um als Gast an der Vorstandssitzung des "Heimatverbandes der Banater Berglanddeutschen aus Rumänien in Deutschland" teilzunehmen.

Mit dieser Gelegenheit ergab sich ein langes Gespräch über die Geschichte und Entwicklung der deutschen Minderheit in Rumänien nach der Wende 1989, über die Perspektiven und Ziele des Demokratischen Forums, über die Zusammenarbeit mit dem Heimatverband aus Deutschland wie auch über die gemeinsame Zukunft der Banater Berglanddeutschen, egal wo sie zurzeit leben.

Das gesamte Gespräch wurde in Form eines Interviews niedergeschrieben und steht als PDF-Dokument zur Verfügung.

PDF (10 Seiten, A4, PDF, 168 kB)

2% von der Lohnsteuer für das DFBB

Der Vorstand des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen hat sich auch im vergangenen Jahr bemüht, dass die 2% von den persönlichen Lohnsteuern, über deren Bestimmung jede private Person aus Rumänien laut der gültigen Gesetzgebung selbst entscheiden kann und die auf das Konto des Forums eingehen, für gute Zwecke zur Verfügung gestellt werden.

Ende Dezember 2005 wurde auf das Forumskonto die Summe von 1.154,90 RON zugewiesen, soviel, wie aus dem 1% der Steuer (so war das Gesetz Anfang 2005) eingegangen ist.

Ab 2006 sind es 2% von den persönlichen Lohnsteuern, über deren Bestimmung man laut Gesetzgebung selbst entscheiden kann. Im Dezember 2006 wurde auf das Forumskonto die Summe von 1.310,97 RON zugewiesen und am Jahresende 2007 waren es 1.231,78 Lei, die aus den 2% der Steuer eingegangen sind. Im Vorjahr, 2008, waren es nicht weniger als 1.794,01 Lei.

Wie man sehen kann, haben unsere Mitglieder und Freunde auch im vergangenen Jahr auf unsere Initiative positiv reagiert. Danke allen, die mitgemacht haben!

Ich rufe nun erneut alle unsere tätigen Mitglieder und Freunde in Rumänien auf, sich einzusetzen, dass diese 2% von den Lohnsteuern dem Demokratischen Forum der Banater Berglanddeutschen zur Verfügung gestellt werden.

Die Daten, die die Interessenten notwendig haben, um auf dem Formular bei den Steuerbehörden diese 2% umzudisponieren, sind folgende:

FORUMUL DEMOCRATIC AL GERMANILOR DIN JUD. CARAŞ-SEVERIN
Str. Oituzului Nr. 6
320035 Reşiţa
Cont IBAN: RO81CECECS0137RON0056428, Banca: CEC REŞIŢA
Cod fiscal nr. 3472750

Das Formular, in dem die oben genannten Daten des Forums vorgedruckt sind, ist bei der Bibliothek und beim Forumssitz ab dem 1. März 2009 erhältlich, kann dort auf der Stelle aufgrund der vom Arbeitsplatz bekommenen "Fişa fiscală" für 2008 ausgestellt werden und wird dann vom DFBB weitergeleitet, damit den Interessenten ein Weg und der Zeitverlust beim Finanzamt erspart bleiben.

Danke schön in Vorhinein!
Erwin Josef Ţigla
Vorsitzender des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen

Einladung zum Heimattreffen der Banater Berglanddeutschen am Sonntag den 8. Juni 2008 in der Stadthalle zu Memmingen.

Veranstaltungsprogramm:

  • 8.30 Uhr Saalöffnung in der Stadthalle
  • 10.30 Uhr Heimatmesse in der Johann Baptist Kirche, am Marktplatz von Memmingen, nahe der Stadthalle, zelebriert von Vikar Alin Kausch, einem Reschitzaer Landsmann, der seine Nachprimiz feiert, musikalische Begleitung an der Orgel: A. Linden aus Reschitz
  • 11.00 Uhr Unterhaltungsmusik im Foyer. Es spielt das Orchester „Csalogany“ aus Karlsruhe mit den Reschitzaern Johann und Alexander Schuhaida
  • 12.00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer
  • 12.15 Uhr Mittagessen im Saal, Tischmusik und Bühnenprogramm mit der Karsruher Musikband
  • 14.30 Uhr Verlosung der Tombola-Preise
  • 15.00 Uhr Geselliges Beisammensein. Musik und Tanz im Foyer
  • 20.00 Uhr Ende der Veranstaltung
Warme Speisen, Getränke, Kaffee und Kuchen werden wie immer im Saal angeboten.

Begleitprogramm:

Tombola Lose sind zum Preis von 3.00 € an den Eingangskassen erhältlich. Viele interessante Preise sind zu gewinnen. Der Reinerlös kommt dem Verein zugute.
Büchertisch mit Neuerscheinungen und Restbeständen
Kunstausstellung im Saalfoyer mit Werken von Ramona Lang (Sch.),Kunststudentin aus München mit rein Steierdorfer Wurzeln
Fotoausstellung im Eingangsfoyer mit Bildern aus Rumänien und dem Banater Bergland.
Für die Finanzierung des Heimattreffens bitten wir um eine Eintrittsspende von 5 Euro pro Person. (Für Kinder ist der Eintritt frei, größere Spendenbeträge sind natürlich willkommen.) Wir bitten Sie, das Ansteckfähnchen, das Sie am Eingang erhalten, während des Heimattreffens zu tragen, als Zeichen dafür, dass Sie die Spende bereits bezahlt haben.
Am Samstag Abend findet keine organisierte Veranstaltung statt. Mögliche Treffpunkte sind das Restaurant „Weißes Ross“ – Kalchstr. Ecke Salzstr., das Gasthaus Schwabenhof – Illerstr., das Gasthaus „Schwarzer Ochsen“ – Ulmer Str. (direkt an der Stadthalle).

Veranstalter: Heimatverband der Banater Berglanddeutschen aus Rumänien in Deutschland e.V.

Karl Rank (DFDR) zum Bürgermeister von Weidenthal/Wolfesberg wiedergewählt

Mit 135 von 178 Stimmen (75,84%) wurde bei den Lokalwahlen am 1. Juni der Kandidat des DFDR, Karl Rank, für ein neues Mandat als Bürgermeister von Weidenthal/Wolfsberg bestätigt.

Im Gemeinderat hat das DFDR mit 106 von 178 Stimmen (58,98 %) ebenfalls die Mehrheit erlangt.

Josef Barna und Erwin Josef Tigla Ehrenbürger von Reschitza

Als Zeichen der Anerkennung für erbrachte Leistungen, die auch zu einem besseren Ansehen der Stadt Reschitza geführt haben, wurde am Samstag, dem 5. Mai 2008 von Bürgermeister Prof. Dr. Liviu Spătaru in einem festlichen Rahmen und in Anwesenheit zahlreicher Vertreter der Lokal- und Kreisbehörden und vieler Gäste (darunter der deutsche Abgeordnete im rumänischen Parlament, Prof. Ovidiu Ganţ, und der Vorsitzende des Demokratischen Forums der Deutschen im Banat, Prof. Karl Singer) die Urkunde zum Ehrenbürger der Stadt Reschitza an Herrn Josef Barna (Physiklehrer i.R., Kreisratsmitglied, Vorstandsmitglied im Demokratischen Forum der Banater Berglanddeutschen) und an Herrn Erwin Josef Ţigla (Vorsitzender des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen und des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins "Deutsche Vortragsreihe Reschitza") vergeben.

Einberufung der und Einladung zur Vertreter-Jahres- und Wahlversammlung des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen

Aufgrund des Beschlusses des Vorstandes in der Sitzung vom 14. Januar 2008 berufe ich die Vertreter-Jahres- und Wahlversammlung des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen für Samstag, dem 5. April 2008, ab 10,00 Uhr, beim Sitz der „Alexander Tietz“-Bibliothek in Reschitza, Bd. Revoluţiei din Decembrie Nr. 22, ein.

Eingeladen sind als Gäste Vertreter des Banater Forums und der „Banatia” Temeswar, unser Abgeordneter Prof. Ovidiu Ganţ und Herr Unterstaatssekretär Dr. Zeno Karl Pinter.

Statutär einberufen sind die Vertreter aller Ortsforen, die in den Kreisen Karasch-Severin und Mehedintz aktiv sind.

Die Tagesordnung sieht folgende Punkte vor:

  1. Bericht des Vorsitzenden Erwin Josef Ţigla;
  2. Politische Rundschau, von Kreisratsmitglied Prof. Josef Barna;
  3. Bericht zum Unterrichtswesen, von Lehrerin Yvonne Christa Demenyi;
  4. Bericht zur Wirtschaftstätigkeit, von Dipl.-Ök. Waldemar König;
  5. Bericht zur Russlanddeportationsproblematik und Sozialwesen, von Karl Bereznyak / Jürgen Jochmann;
  6. Bericht zur Jugendarbeit und Kulturtätigkeit, von Lehrerin Ingrid Karin Protocsil / Ingeborg Nemeşagu;
  7. Bericht des ifa-Kulturmanagers Florian Küchler über seine Tätigkeit innerhalb des DFBB;
  8. Finanzbericht, von Brigitte Cristea;
  9. Bericht der Zensoren;
  10. Kurzberichte der Ortsforen aus dem Banater Bergland, nach Wunsch, und anschließende Diskussionen;
  11. Wahl des neuen Vorstandes und des neuen Vorsitzenden.

Erwin Josef Ţigla
Vorsitzender des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen

Reschitza, am 14. Januar 2008