Religionen

Religionen und Nationalitäten

Anders gesehen, in 2002 waren von den 278.431 Orthodoxen die meisten, 93, 9 %, Rumänen, 2,5 % Roma, 2,1 % Serben, 1,5 % Angehörige zu anderen Ethnien. Bei der zweitgrößten Konfession, der römisch-katholischen (23.698 Personen), waren 26,4 % Rumänen, 26,0 % Kroaten, 22,2 % Deutschen, 13,3 % Ungarn, 9,3 % Tschechen, 2,8 % andere. Zur drittgrößten Religion, den Baptisten (insgesamt 14.051) gehörten hauptsächlich Rumänen (94,9 %), Serben (1,3 %), aber auch Ungarn, Roma, Tschechen und sogar 59 Deutschen.

Nach der Zahl der Anhänger folgte die Pfingstbewegung mit 9.519 Personen, davon waren 8.508 Rumänen (89,4 %), 550 Roma (5,8 %), 274 Ukrainer (2,9 %), wie auch Ungarn, Deutsche (52), Serben, Tschechen usw. Weitere größere Konfessionen waren die griechisch-katholische (2.946 Personen, hauptsächlich Rumänen, Deutsche und Ungarn) und die Reformiert -Calvinistische Kirche (1755 Anhänger, größtenteils Ungarn, Rumänen und Deutschen), Die anderen Religionen hatten unter 650 Anhänger (die Adventistische Kirche Siebenten Tages) und unter 250 die anderen.

Obige Daten haben als Quelle die vom Nationalen Statistischen Institut veröffentlichten Ergebnisse der Volkszählung 2002. Eine Aktualisierung nach den definitiven Daten der Volkszählung 2011 kann aus den bei diesem Menüunterpunkt vorgetragenen Gründen nicht gemacht werden .

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Serbisch-orthodoxes Kloster in Basiasch

Ukrainisch-orthodoxe Kirche in Copăcele

Rumänisch-orthodoxes Kloster in Bokschan