Die Tschechen und die Slowaken

 

Obwohl es früher in Europa den einheitlichen Staat Tschechoslowakei gegeben hat, wurden diese beiden Ethnien bei unseren Volkszählungen immer separat registriert. In 1966 gab es hier 5858 Tschechen und 1292 Slowaken, in 1977 waren es nur noch 4549, beziehungsweise 781, in 1992 war ihre Zahl noch kleiner (3658/555), um in 2002 auf 2479/340 zu kommen. Zusammen haben sie bei der in 2002 organisierten Volkszählung 0,85 % der Bevölkerung des Kreises ausgemacht.

Ihre Ansiedlung im Banater Bergland erfolgte während der Kolonisierung dieses Gebietes im 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts.

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Die Tschechen aus Gârnic

Tschechen

Die Tschechen

Wenn die Slowaken vorwiegend in einigen unserer Städten wohnten (Reschitza, Bokschan, Neu-Moldowa) und im ruralen Bereich in Berzovia, lebten die Tschechen hauptsächlich nahe der Donau und im Almascher Gebiet in den Dörfern: Berzasca (154 Personen), Bigăr, auf Deutsch Schnellersruhe (229, mehrheitlich), Sfânta Elena, auf Deutsch Sankthelena (Gemeinde Coronini, früher Pescari - 506, rein tschechisch), Gârnic, auf Deutsch Weizenried (513, rein tschechisch), Zlatiţa (Gemeinde Socol - 106), Şumiţa (Gemeinde Lăpuşnicel - 139, rein teschechisch), Ravensca (Gemeinde Şopotu-Nou - 159, rein tschechisch), Bozovici (54) usw., aber auch in einigen Städten (Neu-Moldowa, Reschitza, Karansebesch). Auch die Namen dieser Ortschaften klingen tschechisch.

Die Tschechen haben in ihrer Muttersprache Vorschulunterricht, je eine Gruppe in Gârnic und in Sfânta Elena, Grundschule in Gârnic, Ravensca und Sfânta Elena und Gymnasialunterricht in Bigăr und Ravensca. In Gîrnic und Sfânta Elena studiert man im Gymnasialunterricht 4 Stunden / Woche Muttersprache (Schuljahr 2008/2009).

Politisch vertreten sind diese beiden Minderheiten durch den Demokratischen Verein der Slowaken und Tschechen aus Rumänien (Uniunea Democratică a Slovacilor şi Cehilor din România), genannt Demokratický svaz Slováků a Čechů v Rumunsku. In Coronini und in Gârnic gibt es je einen Vertreter der Slowaken im Gemeinderat.

Sie haben in Weizenried / Gârnic ein Volkloreensemble -„Bohemia“. Gleichzeitig funktioniert auch in Sankt Helena / Sfânta Elena eine Kindervolkstanzgruppe.