Satzung des Munizipiums Reschitza

Die Satzung des Munizipiums Reşiţa = Reschitza*

durch den Beschluss Nr. 80 vom 27.05.2003 genehmigt und durch die Beschlüsse Nr. 263 vom 27.09.2005 und Nr. 301 vom 20.11.2007 abgeändert

  • Artikel 1 - Gemäß Artikel 38, Abschnitt 2, Teil „b“ des Gesetzes Nr. 215 / 2001 für die öffentliche, lokale Verwaltung ist der Munizipalrat befugt, seine eigene Satzung, nach einer von der Regierung gegebenen Vorlage, auszuarbeiten und abzusegnen.
  • Artikel 2 - a) Das Munizipium Reschitza, Sitz des Verwaltungskreises Caraş-Severin = Karasch-Severin, liegt am mittleren Lauf des Flusses Bârzava = Bersawa und grenzt an die Stadt Bocşa = Bokschan sowie an die Ortschaften Ocna de Fier = Eisenstein, Lupac, Caraşova, Văliug = Franzdorf, Buchin, Păltiniş, Târnova und Ezeriş.
  • Artikel 3 - Das Munizipium schließt folgende Ortschaften ein: Reschitza, Câlnic, Cuptoare, Moniom, Secu = Sekul, Doman und Ţerova. Die Ortschaften liegen verhältnismäßig nahe zur Kreisstadt Reschitza, zum Busbahnhof und verfügen über asphaltierte oder gepflasterte Straßen, wie folgt:
    - stromabwärts am Fluss Bârzava - Câlnic (11 km), Moniom (18 km);
    - im Nord-Osten - Ţerova (6 km);
    - im Osten - Cuptoare (8 km) und Sekul (7 km);
    - im Süden - Doman (7 km).
  • Artikel 4 - Das Munizipium Reschitza ist eine juristische Person öffentlichen Rechts, mit eigenem Patrimonium und hat volle juristische Ausübungsrechte.