Wallfahrt 2017

290 Jahre seit der Anerkennung als Wallfahrtsort und 240 Jahre seit der Erbauung der jetzigen Wallfahrtskirche



2. Juli 2017, 10:15 Uhr, „Maria Fels“-Wallfahrtskirche Deutsch-Tschiklowa:

  • Kleines Konzert: „Franz Stürmer“-Chor (Dirigent: Elena Cozâltea) und „Intermezzo“-Musikgruppe (Leiter: Lucian Duca), beide aus Reschitza.
  • Buchpräsentation von Pfr. Martin Jäger: „Der Wallfahrtsort Maria Fels in Deutsch-Tschiklowa im Banater Bergland. Ein Wallfahrtsbüchlein“, erschienen 2017 im „Banatul Montan“-Verlag Reschitza als 78. Buchveröffentlichung des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“.
  • Kreuzwegandacht in der Kirche.
  • Wallfahrtsmesse in deutscher Sprache zum Kirchweihfest Mariä Heimsuchung.
  • Kleines Kulturprogramm mit der Erwachsenenvolkstanzgruppe „Enzian“ (Leiter: Marianne und Nelu Florea) aus Reschitza.
  • Kleine Kunstausstellung: Doina und Gustav Hlinka sowie Viorica Ana Farkas (Mitglieder des Kunst-Kreises „Deutsche Kunst Reschitza“) und George Molin mit Marianne Florea (Mitglieder des Holzschnitzerei-Kreises „Jakob Neubauer“).
  • 100 Jahre seit der Erscheinung der Mutter Gottes in Fatima (Portugal) am 13. Mai 1917: Philatelistische Ausstellung „Fatima”mit Exponaten aus der Sammlung Erwin Josef Ţigla.

Für weiter Fotos Klick auf das Bild.