Meilensteine

  • 19. November 1987 - Gründung der "Deutschen Vortragsreihe Reschitza", ab 1990 in Kultur- und Erwachsenenbildungsverein "Deutsche Vortragsreihe Reschitza" umbenannt;
  • 9. Januar 1990 - Gründungssitzung des DFBB;
  • 1. Februar 1990 - Erste Nummer des "Informationsblattes der Deutschen Vortragsreihe Reschitza". Ab Mai 1990 erscheint es unter dem Namen "Echo der Vortragsreihe" als Monatsschrift;
  • 27. Mai 1991 - Gründung der deutschen Frauensinggruppe. Seit dem 15. Dezember 1999 trägt sie den Namen "Franz Stürmer"- Chor;
  • 1995- Gründungsjahr des "Banater Bergland"-Trios;
  • 14. Oktober 1995 - In Reschitza wurde das Denkmal zu Ehren der verstorbenen Russlanddeportierten eingeweiht vom Temeswarer römisch-katholischen Diözesanbischof Msgr. Sebastian Kräuter und den evangelischen Landesbischof A.B. Rumäniens D.Dr. Christoph Klein, im Beisein des damaligen Landeshauptmanns des österreichischen Bundeslandes Steiermark, Dr. Josef Krainer;
  • 19. Oktober 1995 - Offizielle Eröffnung der "Alexander Tietz"-Bibliothek in Reschitza, als deutsche Abteilung der Kreisbibliothek "Paul Iorgovici";
  • Im Herbst 1996 - Erste Sendung in Deutscher Sprache von Radio Reschitza;
  • 1999 - Gründung des "Alexander Tietz"-Preises als höchste Auszeichnung, die seit dann der Kultur- und Erwachsenenbildungsverein "Deutsche Vortragsreihe Reschitza" jährlich an Personen mit besonderen Verdiensten um das Banater Deutschtum verleiht;
  • 26. Juni 1999 - Erster öffentlicher Auftritt der Reschitzaer deutschen "Enzian"-Volkstanzgruppe;
  • September 1999 - Die deutsche Schülertheatergruppe "Rolf Bossert" wurde ins Leben gerufen;
  • 6. Oktober 2004 - Offizielle Eröffnung in Reschitza des "Alexander Tietz" –Jugend-, Dokumentations- und Kulturzentrums. Darin funktioniert auch die Deutsche Bibliothek;
  • 6. Oktober 2004 - Enthüllung, vor dem neuen Kulturzentrum, der Büste von Alexander Tietz, in Bronze. Es ist die erste in der Öffentlichkeit ausgestellte Büste in Reschitza, und gleichzeitig die einzige, die einer Banater Berglanddeutschen Persönlichkeit gewidmet ist.
  • 9. Januar 2010 - 20 Jahre seit der Gründung der repräsentativen Organisation im politischen, wirtschaftlichen und kulturell-geistlichen Leben, des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen!