Deutsche Ehrenbürger im Banater Bergland

Wie es seit der Wende 1989 hier üblich ist, werden bei verschiedenen Anlässen oder infolge verschiedener Vorschläge Personen, denen im Laufe der Zeit besondere Verdienste in ihrer Aktivität zugunsten unserer Region und ihrer Bevölkerung in verschiedenen Bereichen (soziale Fürsorge, Kultur, Sport, Publizistik, Literatur. Wirtschaft, Seelsorge usw.) zukommen, von den Gemeinderäten oder Stadträten zu Ehrenbürgern ernannt. Die betreffenden Urkunden dazu werden den Ausgezeichneten in festlichem Rahmen von den jeweiligen Bürgermeistern persönlich überreicht.

Weil sich unsere Ethnie schon seit mehr als 250 Jahren durch ihr Engagement besonders ausgezeichnet hat, vom Aufbau der Wirtschaft bis zum Kulturleben, ist es nur natürlich, dass sich unter den Ehrenbürgern der Städte und Gemeinden im Banater Bergland, also besonders im Kreis Karasch-Severin, auch deutsche Persönlichkeiten befinden. Einige davon wurden vom Demokratischen Forum der Banater Berglanddeutschen dazu vorgeschlagen, andere wieder von Personen außerhalb unseres Forums.

Vom DFBB vorgeschlagen wurde die Ehrenbürgerschaft folgeden Personen und Persönlichkeiten zugesprochen:

1. Pfr. Laurentius Plavustyak – Ehrenbürger post mortem von Anina, seit dem 20.09.2005

Urkunde

Übernahme der Urkunde

2. Prof. Dr. Reinhold Reimann (Graz, Steiermark) – Ehrenbürger von Anina, seit dem 20.09.2005

Urkunde

Übergabe der Urkunde an Prof. Reimann

3. Dr. Herwig Brandstetter (Graz, Steiermark) – Ehrenbürger von Anina, seit Oktober 2006

Übergabe der Urkunde an Herwig Brandstätter

4. Prof. Franz Kumher (Hildesheim, Deutschland) - Ehrenbürger von Anina, seit dem 28.05.2007

Stadtratsbeschluss zur Erteilung der Ehrenbürgerschaft

5. Jakob Mathias Pazeller, Komponist und Dirigent - Ehrenbürger post mortem von Herkulesbad, seit dem 31.10.2017

Stadtratsbeschluss zur Erteilung der Ehrenbürgerschaft